www.tophair.de, 23.02.2011

Hautschutz-Kampagne

87 Prozent finden´s gut

Das Thema Hautschutz hat seit Beginn der Kampagne „Lebe Deinen Traum“ bei den Friseurinnen und Friseuren in Deutschland an Aufmerksamkeit gewonnen. Das zeigt eine Studie der Forschungsgruppe gdp, die gut ein Jahr nach Kampagnenstart 200 Inhaber und leitende Beschäftigte von Friseurbetrieben befragt hat.

76 Prozent der Befragten erinnern spontan die Kampagne „Lebe Deinen Traum“. Am bekanntesten sind die „Gloves & Glory“-Einmalhandschuhe, die Handschuhträger-T-Shirts und das Kampagnenpaket, das die BGW an alle Salons in Deutschland verschickt hatte. 87 Prozent finden die Initiative gut oder sehr gut. Gelobt werden die Aufklärungswirkung der Kampagne und die erzeugte Aufmerksamkeit zum Thema Hautschutz sowie der Appell, an die Gesundheit zu denken. Auch Boris Entrup als Kampagnenbotschafter kommt an, finden 78 Prozent der Befragten.

Gesprächsstoff im Salon
Ganz unterschiedlich fallen die Kundenreaktionen auf das Handschuhtragen bei der Haarwäsche aus. Die Gesamttendenz erscheint dabei positiv: Zwar gebe es teilweise kritische Spontanäußerungen, bei Erläuterung zeigten aber viele Kunden Verständnis für Haut schützende Maßnahmen ihres Friseurs. Die BGW wird nun die Kunden und die Kommunikation mit ihnen stärker ins Blickfeld der bis Sommer 2012 laufenden Kampagne „Lebe Deinen Traum“ rücken. „Wir möchten, dass es den Friseurinnen und Friseuren noch leichter fällt, ihr gestärktes Bewusstsein für den Hautschutz konsequent in die Tat umzusetzen“, so Bjørn Kähler von der BGW.


Ansprechpartner:

Christa Braaß, Research Director