Handel und Industrie beim 10. g/d/p Shopper Kolloquium an der Elbe

 

„Shopper Activation: Von Total Store bis FMCG eCommerce“ war das Thema der aktuellen Veranstaltung. Entsprechend vielfältig waren die Fachvorträge der sieben Referenten und ebenso engagiert wurden die Diskussionen zu den Vorträgen geführt.

Mit den Chancen des FMCG eCommerce (Vortrag Oliver Wenzel/Beiersdorf AG) und der digitalen Angebotskommunikation in Zeiten sinkender Print-Reichweiten (Ingrid Hochwind/Google) wurden gleich zwei brandaktuelle Themen im Spannungsfeld zwischen stationärem und Online-Handel aufgenommen.

Die Vorteile des Total Value Management (Hermann W. Braun/Braun Shopper Marketing Consulting) und der Nutzen von Total Store Management für die ganzheitliche Optimierung der Verkaufsfläche (Marco Kay/Coca-Cola Deutschland) boten interessante Anregungen für wachstumsorientierte Shopper Aktivierung am POS.

Die Ausrichtung auf jüngere Zielgruppen mithilfe von Gender Marketing (Dr. Stefan Kemp/ Hanseatische Chocolade GmbH) und die Umsetzung von Shopper-Bedürfnissen im Category Management am Beispiel „Veggie“ (Marc Rhode/Rügenwalder Mühle) boten spannende Best Practise Beispiele in Hinblick auf die gezielte Ansprache von Kunden und deren Wünsche.

Mit einem Vortrag aus der Forschung zur Erschließung von Potentialen für Kategorien und Marken mithilfe des Shopper Decision Trees (Dr. Friederike Mesquita Batista/Forschungsgruppe g/d/p) endete schließlich dieser anregende und informative Tag.

In den Vortragspausen konnte die Methode des Eye Trackings an der eigenen Person vor einem gut gefüllten Supermarktregal live getestet werden. Unmittelbar konnten die Punkte der Fokussierung innerhalb des Regals identifiziert werden.

Feedback der Teilnehmer: Eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielseitigem Input, viel Raum für intensiven Austausch und einem herrlichen Blick auf den pulsierenden Hamburger Hafen.