Research & Results 5/2008

Erfahrungsaustausch am Hafen: g/d/p informiert über Shopper Research

Neueste Entwicklungen im Shopper Research hat die Forschungsgruppe gdp beim "Kolloquium an der Elbe" in Hamburg vorgestellt. Die Resonanz: Rund 80 Unternehmensvertreter aus Industrie und Handel leisteten der Einladung Folge. Die Vorträge beleuchteten das Thema Shopper Research von verschiedenen Seiten: von POS-Optimierungen bei Edeka über Emotionalisierungskozepte der Industrie bis hin zu Zukunftsaspekten des elektronischen Marketings. Wie Kundenlaufstudien zu mehr Erfolg am POS beitragen, machten Gerhard Fordermaier von Ferrero und gdp-Mann Matthias Schulz deutlich. Sie zeigten Grundregeln für die Optimierung von Einkaufsstätten sowie Praxisbeispiele für den Einsatz von Kundenlaufstudien im Visibilitätsmanagement von Ferrero. Den Referenten zufolge konnten hier Umsatzzuwächse von über zehn Prozent realisiert werden. Moderator Hendrik Schröder schloss das Kolloquium mit einem Blick in die Zukunft. Sein Fazit: Die Tradition in der Konsumenten-Marktforschung ist zwar lang; die Shopper-Marktforschung aber steht erst am Anfang.

Ansprechpartner:

Christa Braaß, Geschäftsführerin
Volker Rohweder, Geschäftsführer
Clemens Steckner, Geschäftsführer



Dateien:
Research_Results_5_2008_gdp-Kolloquium.pdf